Gastbeitrag oder Gastartikel schreiben und veröffentlichen | Vorteile

Gastbeitrag oder Gastartikel schreiben und veröffentlichen | Vorteile

23 Mrz, 2021

Gastartikel, das sind die Vorteile als Gastautor

Das Schreiben und Veröffentlichen von Gastbeiträgen in anderen Blogs hat viele Gastartikel Vorteile – nicht nur zu Ihrem Vorteil, sondern auch für die Blogger, die Ihre Gastbeiträge erhalten. Damit der gesamte Prozess für beide Seiten wirklich von Bedeutung ist, ist es wichtig, den richtigen Blog für Ihren Gastbeitrag zu finden. Fangen Sie also an zu suchen!

Haben Sie jetzt einen oder mehrere Blogs gefunden, für die Sie Gastbeiträge schreiben möchten? Dann kommt es jetzt zum eingemachten, im Folgenden Artikel erklären wir Ihnen worauf Sie bei einem Gastbeitrag Blog achten sollten und wie Sie alles richtig machen.

Gastartikel was ist das?

Bevor wir auf die Vorteile und dem Nutzen eingehen, klären wir erstmal die Frage Gastartikel was ist das? Unter einem Gastartikel oder auch Guest Post auf Englisch versteht man Artikel, die vom Webmaster (oder seinem eigenen Mitwirkenden) verfasst und in externen Blogs veröffentlicht wurden. Gastbeiträge sind eine gängige Praxis, die neue Backlinks und Zugriffe generieren und neue Zielgruppen anziehen können. Somit ist die Frage Gastartikel was ist das beantwortet, kommen wir nun also zu den daraus resultierenden Vorteilen für Sie!

Gastbeitrag veröffentlichen, ihre Vorteile

Die Vorteile eines Gastbeiträge veröffentlichen haben wir schon angeschnitten, gehen wir nochmal genauer darauf ein. Ein Gastautor profitiert von den Backlinks der Website, dem damit verbundenen Datenverkehr und der höheren Reichweite sowie potenziellen Kunden oder Lesern. Die Blog-Betreiber bekommen im Gegenzug neuartige, frische und ideale Inhalte von hoher Qualität. Es muss nicht viel getan werden.

Unterschiedliche Stile, unterschiedliche Perspektiven oder unterschiedliche Lösungen sind nicht nur interessant, sondern auch überzeugend – was Ihrem eigenen Blog langfristig helfen kann. Daher ergibt Gastautor werden immer wieder auf beiden Seiten Sinn. Ein Gastbeitrag Blog kann natürlich auch Leser von dem Schreiber selbst anziehen und dem Betreiber neue Leser bringen. Lassen Sie also gerne auch mal einen Gastartikel schreiben.

Für Gastautoren lohnt es sich, einen Artikel für das Blog eines anderen zu schreiben, insbesondere wenn dieser bekannter ist als Ihr eigenes Blog oder bei Google & Co. einen höheren Rang einnimmt. Gastbeiträge sind daher auch eine Rechtsform der Eigenwerbung und der Ausweitung der Berichterstattung.

Gastbeitrag Probleme? Was das Gastbeitrag veröffentlichen mit sich bringen kann

Aufgrund einer Inflation von Gastbeiträge veröffentlichen kann ein Blog schnell seine Glaubwürdigkeit verlieren. Daher sollte die Verwendung der Positionen anderer Personen betont werden, damit sie weiterhin als Sonderfunktionen verstanden werden können. Ein Gastbeitrag sollte also stets was Besonderes werden und nicht jeder sollte Gastautor werden. Ebenfalls sieht Google es nicht gerade gerne, wenn die Gastartikel Vorteile ausgenutzt werden in Hinsicht auf die SEO. Wer aber einen qualitativen Gastbeitrag veröffentlichen lässt hat nichts zu befürchten. Wie man also sieht spielen Gastbeiträge auch eine wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung, dabei kommt es immer auf den Gastbeitrag Blog an.

Gastbeitrag, Gastartikel schreiben und veröffentlichen

Wie wird man Gastautor?

Natürlich ist der erste Schritt nun erstmal Gastautor werden, anderen lassen sich keine Beiträge auf anderen Blog veröffentlichen.

Wie bei jeder Form der zwischenmenschlichen Kommunikation gilt dies auch hier: Freundlichkeit, Ehrlichkeit und Transparenz bringen Sie normalerweise voran.
Angenommen, Sie möchten einen Gastartikel schreiben und im Zielblog veröffentlichen. Der beste Weg, um das zu tun, ist zuerst die Blog-Beiträge in diesem Blog zu abonnieren (falls Sie dies noch nicht getan haben). Somit können Sie ein stärkeres Gefühl für den Blog im Allgemeinen herstellen. Der zweite Schritt besteht darin, regelmäßig aussagekräftige (!) Kommentare im Zielblog zu veröffentlichen. Der Blogger sollte Sie kennenlernen und einen guten ersten Eindruck hinterlassen. Vielleicht öffnet Ihnen das irgendwann die Tür dort einen Gastartikel veröffentlichen zu können.

Optimaler Ablauf

Gastbeiträge veröffentlichen ist definitiv ein Prozess, welcher geplant werden sollte von beiden Seiten. Somit kann das maximale aus einem Gastartikel herausgeholt werden.
Eine solche Zusammenarbeit kann von beiden Parteien initiiert werden. Plattformen oder Websites mit redaktionellen Inhalten laden Autoren manchmal ein, Gastartikel zu schreiben. Im Idealfall geben Blog-Betreiber Richtlinien an, denen die Autoren folgen sollten (z. B. hinsichtlich Textlänge, Wortlaut, Struktur usw.) Somit fällt den Gastartikel schreiben beiden Seiten leichter, denn ein Gastbeitrag kann auch komplizierter werden als man denkt. Durch diese Planung können Sie ohne Probleme Gastbeiträge veröffentlichen.

Andererseits können sich Autoren auch an Blog-Betreiber wenden, um Hilfe zu erhalten. Im besten Fall enthält das erste Anschreiben bereits erste Themenvorschläge, die für jedes Portal geeignet sind, und kann seine Leserschaft anziehen. Artikel voller Prahlerei gehören definitiv nicht dazu. Der Fokus sollte immer auf dem Mehrwert für die Leser liegen. Seriöse Blogs lassen allerdings gerne Gastartikel veröffentlichen, dieses bringt beiden Seiten etwas, wie bereits erwähnt.

Gastartikel schreiben, so macht man sich interessant

Jemand hat ihrem Gastartikel zugestimmt und Sie dürfen den Gastbeitrag veröffentlichen? Nun müssen Sie überzeugen. Bevor Sie ihren Gastartikel veröffentlichen, geben wir Ihnen einige Tipps.

Die wichtigste Maßnahme des Gastartikel können natürlich die Backlinks Ihres Blogs sein. Sie sollten im Zielblog im Voraus klären, ob Backlinks zulässig sind und wie sie aussehen. Wenn Sie schon mal einen Gastartikel schreiben, sollten Sie alle Gastartikel Vorteile ausnutzen!

Wir schlagen vor, auf Ihren eigenen Artikel zu verlinken, der zum Thema passt. Ein Beispiel: Sie schreiben einen Gastbeitrag zu einem Facebook-Thema in einem anderen Blog. Der beste Weg ist, einen Link zu einem anderen Beitrag auf Facebook in Ihrem eigenen Blog zu erstellen, da Leser von Gastbeiträgen sicherlich sehr wahrscheinlich an dem Thema interessiert sind. Somit lässt sich ein Gastartikel veröffentlichen, welcher einen Mehrwert für beide Seiten hat.

Übrigens: Links zu Themen, die sich auf das Thema beziehen, sind normalerweise besser als Links zur Homepage des Blogs. Sie können sicherlich zwei Varianten ausprobieren. Sobald Sie einen Gastbeitrag veröffentlichen haben Sie immerhin mehrere Chancen. Einer der Gastartikel Vorteile ist definitiv auch auf die Landing-Page zu verweisen. Hier sollte diese aber Interessant gestaltet sein, sonst verfehlt der Gastartikel seinen Zweck. Wenn Sie all diese Tipps beim Gastartikel veröffentlichen beachten, steht Ihnen nichts mehr im Weg.